Wydanie/Ausgabe 119/07.11.2022

   

Das  20. Jahrhundert brachte weltweit verheerende Kriege und grundlegende Umbrüche. Wie kein anderes Volk haben Generationen Deutscher unter den Katastrophen der Weltkriege und langer Besatzungszeit gelitten und  leiden noch heute an den allgegenwärtigen Folgen. Das gilt auch für den Bereich  der Geschichte. Für diesen herrscht in der deutschen Öffentlichkeit das einseitige Geschichtsbild der Sieger von 1945 vor, das im Rahmen der Umerziehung auch schon in die Schulbücher gelangte und seit einiger Zeit zunehmend von maßgeblichen Historikern, Politikern und den Massenmedien  vertreten wird.

Es vereinfacht das komplexe Geschehen auf die deutsche Kriegsschuld an beiden Weltkriegen und  auf den Holocaust und sieht die Deutschen nur als „Tätervolk“. Gegen solch eine verzerrende Sich wendet sich dieses Buch mit einer Darstellung, die der historischen Wirklichkeit des vergangenen Jahrhunderts gerecht wird, indem das  Geschehen fundiert geschildert und die damaligen Zusammenhänge aufzeigt werden.

Ohne Verherrlichung oder Verharmlosung beschreibt Dr. Rolf Kosiek die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Sachlich und unter Hinweis auf die sonst so oft verschwiegenen Tatsachen, wie es wirklich war, welche Höhen und Tiefen das deutsche Volk in den letzten 100 Jahren durchmachen musste. Von der Zeit des nach außen hin glanzwollen  Kaiserreichs und des I. Weltkriegs mit dem  verhängnisvollen Versailler Diktat spannt sich der Bogen  über die Jahrzehnte der Wer Weimarer Republik und des III. Reiches mit dem verharrenden II. Weltkrieg und der Katastrophe von 1945 bis zur Bunderepublik, die dann endlich die verdiente Wiedervereinigung erleben durfte.

--------------------------

Das Buch kann man  für 12.90 bei Die Deutschen Konservativen bestellen.  Tel. 040-2994401

 

Dodaj komentarz


Kod antyspamowy
Odśwież

   
© Silesia - Śląsk - Schlesien 2009-2021